Die tierischen Mitbewohner

Hier möchten wir Ihnen die tierischen Bewohner des Lernbauernhofes vorstellen.

Wir haben uns für heute seltene und bedrohte Haustierrassen entschieden. So kann der Lernbauernhof einen aktiven Beitrag zu deren Erhaltung leisten. Außerdem kann den Besuchern der Belzgass vermittelt werden, warum manche Rassen oder Arten aussterben und warum es sinnvoll ist, sie zu erhalten. Des Weiteren halten wir nur Tierarten, die zu einem „klassischen“ Bauernhof gehören. So scheiden Tiere wie zum Beispiel Meerschweinchen u. ä. aus, weil diese ursprünglich aus Südamerika stammen.

Die vorhandenen Stallungen sind nur für bestimmte Tiere geeignet. So entspricht der ehemalige Kuhstall nicht dem heutigen Standard und erweist sich als zu klein für die Haltung von Milchkühen. Stattdessen wird dieser Stall nun für Schafe genutzt werden. Auch für Kaninchen und Hühner sind Ställe vorhanden und für die Gänse wird ein ehemaliger Schweinestall umgebaut.

Bei der Auswahl der Rassen wurde darauf  geachtet, dass diese "kinderkompatibel" sind. Die Tiere müssen von eher ruhigen Charakter sein. Nervöse Tiere stehen unter starkem Stress und neigen dazu, sich leicht zu erschrecken; dies kann Folgen für die Gesundheit der Tiere haben und erhöht auch das Verletzungsrisiko der Kinder. Aus diesem Grund kommen nur Tiere in Frage, die gelassen auf Kinder reagieren und weder zu Aggressivität noch zu Schreckhaftigkeit neigen.

Eine möglichst geringe Körpergröße der Tiere hat den Vorteil, dass auch Kindergartenkinder einfacher mit ihnen umgehen können. Widerstandsfähigkeit und einfache Haltungsbedingungen waren weitere Gründe für die Auswahl der folgenden Tiere:

Meißner Widder

 

Größe ♀45-50 cm ♂55-60 cm, Ohren bis zu 40 cm lang

Gewicht 4 -5,5 kg

Farbe Silber bis Schwarz, Havanna, Braun und Gelb

Status Rote Liste - Kategorie II (stark gefährdet)

 

Der Meißner Widder gehört zu den Widderkaninchen und ist um 1900 aus der Kreuzung von Englischen und Französischen Widderkaninchen mit Grausilberkaninchen in Meißen entstanden. Hervorstechend sind die Schlappohren und die Silberfarbe (blau) dieser Rasse.

 

Weibchen werfen nach einer Tragzeit von 31 Tagen acht bis zwölf Junge. Die Jungtiere haben zunächst Stehohren, die ab der 4. bis 6. Woche langsam umkippen.

 

Die Meißner Widder zeichnen sich durch einen lebhaften Charakter aus und sind sehr aktiv. Sie bevorzugen deshalb einen großzügigen Auslauf. Trotzdem sind sie nicht schreckhaft und werden schnell zutraulich.

 

Drei unserer vier Meißer Widder Mädels, in den Farbvariaten Graubraun, Havanna und Schwarz.
Drei unserer vier Meißer Widder Mädels, in den Farbvariaten Graubraun, Havanna und Schwarz.

Diese Rasse gilt als genügsam und als guter Futterverwerter.

 

Das Fell spielt in der Industrie keine Rolle mehr, wurde jedoch früher für den Besatz von Kleidungsstücken eingesetzt.

Das Fleisch gilt als schmackhaft und fettarm.

 

Hier erfahren Sie mehr über unser Meißner Widder Quartett, dass auf dem Lernbauernhof lebt.


Hühner

Bei den Hühnern haben wir uns noch nicht entgültig entschieden, denn hier haben wir mehrere Optionen.

In Frage kommen Rassen wie zum Beispiel:

  • Augsburger Huhn
  • Sachsenhuhn
  • Deutsches Langschan
  • Deutsches Lachshuhn
  • Thüringer Barthuhn

Alle zeichnen sich mit einer mittleren Legeleistung aus, sind robust und nicht sehr schreckhaft. Einige zeichnen sich desweiteren aus, dass sie kaum fliegen oder die Hähne wenig krähen.

 

 

Für welche Rassen wir uns entscheiden hängt auch vom Angebot der Züchter ab und wie viel Geld wir durch die Spenden zur Verfügung haben.

 

Ein weiterer wesentlicher Faktor ist die momentan grassierende Vogelgrippe. Momentan herrscht Stallpflicht und strenge Hygienemaßnahmen bei der Haltung von Hühnern.

Wir werden die Hühner voraussichtlich dann anschaffen, wenn die Situation sich beruhigt hat und die Restriktionen aufgehoben wurden.


Leinegans

Gewicht ♀4-6 kg ♂6-8 kg

Farbe weiß oder gescheckt

Status Rote Liste - Kategorie I (extrem gefährdet)

 

Die Leinegans erhielt ihren Namen durch die regionale Verbreitung entlang des Flusses Leine und kommt unter anderem in Nordhessen vor.

 

Die Leinegans wurde für den bäuerlichen Gebrauch gezüchtet und zeichnet sich durch eine hohe Widerstandskraft und guter Marschfähigkeit aus. Sie kann auch längere Wege zu entfernten Weiden problemlos bewältigen.

 

Diese Rasse ist genügsam und beweist eine hohe Ausdauer bei der Futtersuche.

 

Die Leinegans legt zwischen 20 und 40 Eier im Jahr. Sie hat gute Bruteigenschafften und führt die Gössel sehr sicher.

Copyright: 4028mdk09 via Wikimedia-Commons; aufgenommen im Wildpark Alte Fasanerie Klein-Auheim
Copyright: 4028mdk09 via Wikimedia-Commons; aufgenommen im Wildpark Alte Fasanerie Klein-Auheim

Auch die Gänse werden wir erst anschaffen, wenn die Vogelgrippe eingedämmt ist und die Schutzmaßnahmen aufgehoben wurden.


Skudden

Größe ♀ 45-50 cm ♂  50-60 cm

Gewicht ♀ 25-40 kg ♂ 35-50 kg

Status Rote Liste - Kategorie III (gefährdet)

 

Skudden sind die kleinste Schafrasse in Deutschland, es handelt sich dabei jedoch um keine Zwergzüchtung. Diese Rasse wurde nie einer Selektion nach Fleisch- oder Milchleistung unterworfen und ist so eher ursprünglich geblieben.

Es ist eine genügsame Landschafrasse, die sich auch mit mageren Weiden zufrieden gibt und nicht wählerisch ist. Dadurch eignet sie sich hervorragend für die Landschaftspflege.

 

Die Tiere sind sehr robust und können problemlos ganzjährig draußen gehalten werden.

 

Die Böcke der Skudden tragen schneckenförmige Hörner, Zibben sind hornlos. Die Tiere werden sehr zutraulich, wenn sie täglich in Kontakt mit Menschen sind.

 

Mutterschafe lammen sehr leicht und meist ohne Hilfe, oft kommt es zu Zwillingsgeburten. Die Tiere können bis zu zwanzig Jahre alt werden.

Copyright: Xocolatl via Wikimedia-Commons; Skudde-Schaf im Schaubauernhof der Wilhelma
Copyright: Xocolatl via Wikimedia-Commons; Skudde-Schaf im Schaubauernhof der Wilhelma

Das Fleisch gilt als wohlschmeckend mit einem intensiven Wildgeschmack. Die Wolle ist feiner als die der Merinoschafe, wird aber aufgrund des mischwolligen Vlieses (Mischung aus Lang- und Kurzhaaren, bzw. markfreien und markhaltigen Haaren) von der Industrie nicht genutzt. Die Wolle eignet sich jedoch hervorragend zum Filzen.


Partner

Biolution GbR
Biolution GbR
Gemeinde Wettenberg
Gemeinde Wettenberg
NABU Wettenberg e.V.
NABU Wettenberg e.V.

Landschaftspflegegemeinschaft Wettenberg e.V.

Spenden

Mit Ihrer Spende helfen Sie uns den Kindern ein unvergessliches Erlebnis auf dem Hof zu bereiten und auch die laufenden Kosten für die Tiere zu decken.


JEDER EURO ZÄHLT!

 

Spenden Sie jetzt und helfen Sie mit!

https://betterplace.org/p52346

Adresse

Lernbauernhof Belzgass

Kirchstraße 10

35435 Wettenberg

0641-98450938